30.09.2018 Horst Lieder Gedenk Turnier

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu. Zum Glück sind wir Judoka nicht wetterabhängig und können auch bei Kälte in der Halle trainieren und wettkämpfen.

Nachdem die jüngeren Kämpfer am Samstag gezeigt haben, was sie können, gingen Lara und Romeo am Sonntag als Vertreter unseres Vereines in der U15 an den Start.

 

Romeo wurde in der Gewichtsklasse -66kg eingewogen. Hier hatte er zwei Gegner, gegen die er kein Mittel gefunden hat. Beide waren machbar, das weiß Romeo auch und darum ärgert er sich zu Recht. Dennoch weiß er jetzt, was er anders machen kann, übt das im Training und beim nächsten Wettkampf wird es wieder ganz anders aussehen. Platz drei für Romeo.

 

Lara startete in der Gewichtsklasse -57kg und hatte zwei Kämpfe, die sie leider beide im Boden verlor. Dafür, dass ihr letzter Wettkampf am Anfang des Jahres war und eine Verletzungspause dazwischen lag, hat sie sich aber gut verkauft. Lara hat noch nicht so viele Wettkämpfe mitgemacht, ganz im Gegenteil zu ihren Gegnern, die zum Teil Sportschulen besuchen, und trotzdem hat sie es den anderen nicht leicht gemacht.

 

Nach dem Motto „Übung macht den Meister“ arbeiten Lara und Romeo weiter an ihrem Judo.

Beide helfen sogar schon als Co-Trainer im Verein. Romeo geht inzwischen auch manchmal zu den Randori-Trainingseinheiten im Sportforum.

Toll wie engagiert ihr seid! Danke!