Feeeeeeeeeriiiiieeeeeen(training)

Liebe Eltern und Kinder,

die Ferien neigen sich dem Ende zu und wir freuen uns sehr mitteilen zu können, dass wir kurzfristig für Donnerstag, 01.09. und Freitag, 02.09. von 10-14 Uhr, Judo in der Thomas-Mann-Grundschule, 10437 Berlin, Greifenhagener Str. 58-59 anbieten dürfen. Das Training wird von Benjamin Poljak geleitet und geht jeweils 90 Minuten, von 11:30-12:30 ist eine Pause. Die Kinder brauchen bitte einen Judoanzug, Badelatschen, ausreichend zu trinken und für die Pause etwas zu essen. Während der Pause bleibe ich in der Halle und beaufsichtige die Kinder. Die Anwesenheit eines Elternteils zur Aufsicht ist nicht zwingend erforderlich.

Wir wünschen viel Spaß und angenehme letzte Ferientage!

Nach dem Camp ist vor dem Camp

Bevor es für eine Woche in das Judo-Sommer-Camp des SC Charis 02 geht, schicken wir immer einen kleinen Spähtrupp voraus, die ein Wochenende vorher schon mal im kleinen Rahmen testen, was dann im großen Maßstab auch gut gehen soll. Und eines könnt ihr wissen: wenn die Leute im "großen" Camp auch nur halb soviel Spaß haben, wie die im "kleinen" Camp - dann wird es klasse! Wahnsinn! Toll! Unvergesslich! Hervorragend! Oder einfach ausgedrückt - ein Judo-Mini-Camp des SC Charis 02 e.V.

3 alte Herren in Begleitung

Inmitten eines Pulks von 39 jungen Löwinnen und Löwen rennen...äh, gehen...äähhm - naja, jedenfalls waren unsere 3 Trainer Christian, Felix und Marcus auch beim Nord-Cup des KKK in Karow als Starter dabei! Ja, richtig gelesen - sie haben auch gekämpft! Wer nicht dabei war, hat definitiv was verpasst! Aber keine Sorge, wir haben für euch wieder einen ausführlichen Bericht samt Bildern in unserer Rubrik "Rückblick" hinterlegt. Hier geht's lang und viel Spaß!

Höhere Mathematik

Lesen! Jetzt! Wichtig! Hier...

Starker Gegenwind in Greifswald

Bei der diesjährigen NODEM der U15 blies unseren 3 angereisten Chariten ein ganz schön forscher Wind in ihre Löwenmähnen! Tapfer, wie es eben nur Löwen sein können, stemmten sie sich trotzdem entgegen und...ach lest doch einfach selbst nach, was passiert ist! Hier geht's zu einem kleinen Bericht samt Fotos.

Vielseitigkeit und Kreativität

Wer behauptet eigentlich, dass Judo schwer sei? Also wenn man sich die Techniken selbst "erfinden" darf und beim Training auch Spiele spielt, die das Wort "Fußball" im Namen tragen, dann...ja dann ist wohl Judolöwen-Lehrgang!
Hier haben für euch einen kleinen Bericht hinterlegt. Wer nicht da war, hat definitiv was verpasst. Aber keine Tränen - der nächste Lehrgang kommt bestimmt!

Gigantisches Löwenrudel im Sportforum auf Jagd

Das diesjährige Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia war eines der großen Zahlen: 92 Schulen stellten insgesamt 306 Judoka! Und der SCC 02 war ebenfalls sehr zahlreich vertreten. Zum Meldeschluss standen bei uns 71 Chariten auf der Liste! Hammer!
Hier haben wir für euch eine kleine Zusammenfassung und natürlich die Ergebnisse bereit gestellt. Viel Spaß dabei!

Kleiner Mann, ganz groß

Da fährt - oder besser gesagt fliegt - unser Kata-Spezi und Trainer Marcus das erste Mal in seinem Leben zu einer Europameisterschaft und hat nix besseres zu tun, als gleich mal die Großen und Erfahrenen zu ärgern! Mit nur einem (!) Punkt Unterschied zu den amtierenden Weltmeistern platzierte er sich zusammen mit seinem Tori Astrid Machulik in der Kodokan goshin jutsu auf dem 4. Platz! Der Hammer!
In unserer Rubrik "Rückblick" findet ihr ein kleines Reisetagebuch mit ausführlichen Ergebnissen, Bildern und interessanten Links. Schnell rein geschaut!

Erster, Zweiter....

Der Zweite... das hat sonst so den Ruch von "nicht bis ganz nach vorne geschafft". Mit einer Ausnahme: Wenn man den ERSTEN DAN hat und die Prüfung zum ZWEITEN DAN erfolgreich besteht, dann ist "Zweiter" ganz vorne!

Unser Trainer und Kata-Spezialist Marcus Nietner hat am heutigen Feiertag (5.5.16) tatsächlich Grund zum Feiern: Mit der Unterstützung der Ukes Felix Hartmann und Olaf Strosche hat er heute das Recht und die Pflicht erworben, den zweiten Meistergrad zu tragen.

Wir gratulieren ganz herzlich und sind mächtig stolz!

7.5.16: Eltern-Kind-Judo findet statt!

Brückentag? So what? Am 7.5.16 findet das Eltern-Kind-Judo trotzdem statt. Sabrina ist super vorbereitet, hoch motiviert und freut sich schon total auf Euch!

Viel Spaß!

Was wir gerne wissen würden...

Ah, nein, konkret: Die deutsche Sporthochschule Köln führt eine Online-Befragung für Mitglieder und Ehrenamtliche in Sportvereinen durch. Thema: Social inclusion and volunteering in sports clubs in Europe.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr die deutsche Sporthochschule bei der Befragung unterstützen würdet. Hier gibt es mehr Infos zur Umfrage und den Link zur Umfrage selbst.

Danke.

Erst kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu

Huiuiui...der Messe-Cup in Erfurt ist als DJB-Sichtungsturnier ja immer voll mit starken Judoka. Dieses Jahr war es wohl besonders hart, hier einen Platz zu landen. Das mussten auch unsere Starterinnen und Starter am eigenen Leib erfahren. Mehr als ein 5. und ein 9. Platz bei 5 Löwen war leider nicht drin. Hier könnt ihr euch die genauen Kampfberichte jedes Einzelnen nachlesen.

Starke Konkurrenz in Wartenberg

Unsere jüngsten Chariten bekamen es beim diesjährigen Einladungsturnier des JC '03 Wartenberg mit einigen starken Gegnerinnen und Gegnern zu tun. Mit 6 Medaillen bei 13 Startern konnten sie dennoch ein schönes Ergebnis einfahren. Wer sich wie geschlagen hat und wem das Glück nicht ganz so hold war, erfahrt ihr im Bericht.

Feuertaufe bestanden!

Wenn neue Bands in irgendeinem klitzekleinen Club ihren ersten großen Gig haben, können sie manchmal nur hoffen, dass jemand kommt. Bei unserem ersten komplett selbst organisierten und durchgeführten SC Charis 02 Pokalturnier habt ihr uns glatt die Bude eingerannt! Aber ok, wir sind ja auch keine kleine Band, hehe!
Insgesamt 154 Judoka in 5 Altersklassen waren bei der Premiere dabei - unfassbar!
Natürlich haben wir für alle, die es verpasst haben und für alle, die es sich noch einmal in Erinnerung rufen möchten, wieder eine kleine Zusammenfassung hinterlegt. Einfach hier klicken!

Wer suchet, der findet

Diese alte Weisheit trifft nicht nur für Osterhasen und womöglich verlegte Dinge zu, sondern auch für Medaillen bei großen internationalen Turnieren. Und manch einen führt die Suche dann sogar bis ins wunderschöne Kufstein in Österreich!
Irgendwo auf unserer Seite "Rückblick" erfahrt ihr, wer von unseren Chariten gesucht und wer auch was gefunden hat. Aber wo sagen wir euch nicht - ätsch! Deswegen gibt's diesmal auch keinen Link! Viel Spaß beim Suchen des richtigen Artikels!

Die Mutigen werden belohnt!

Mut zeigt sich ja bekanntlich in den unterschiedlichsten Facetten. Die verhauene Klassenarbeit kurz vor den Osterferien zuhause beichten - das ist zum Beispiel Mut!
Eine andere Ausprägung dieser Tugend durften Christian Kaczmarek und Benjamin Poljak am Wochenende in Bad Belzig erleben. Sei es, dass sowohl Celina Helm als auch Fabian Wendland jeweils einen Doppelstart in 2 Altersklassen wagten oder auch, dass Moritz Finck nach 2 Jahren Turnier-Abstinenz sich wieder auf die Tatami traute!
Ob und wie sie dafür belohnt wurden und wie es den vielen anderen mutigen Chariten ergangen ist, könnt ihr in unserem Bericht nachlesen. Viel Spaß!

Gute Quote beim Mauritius-Cup

Nein, hier geht's leider nicht um die Einschaltquoten im TV - soweit hat es die tollste Sportart der Welt dann doch noch nicht geschafft (aber wir arbeiten dran). Wir reden natürlich von der hervorragenden Erfolgsbilanz beim 10. Mauritius-Cup am vergangenen Samstag.
In unserem kleinen Bericht haben wir alle Ergebnisse noch einmal niedergeschrieben. Rechnen dürft ihr dann aber doch alleine.

Einsamer Streiter

Aber macht ja nix - auf's Treppchen passt ja sowieso nur einer rauf! So dachte wohl auch Luka Gamrekelashvili, als er beim DJB-Sichtungsturnier für die U15, dem Mondeo-Cup antrat. Starke Kämpfe und kanppe Niederlagen wurden mit der Bronzemedaille belohnt! Hier haben wir einen Mini-Bericht für euch.

Aufgepasst, Burschens!

Hier kommt nämlich noch einer, von dem wir (und ihr auch) in Zukunft noch mehr hören werdet: Unser Talent Fabian Wendland!
Bei der DEM in Herne konnte Fabian als jüngster Jahrgang in der U21 schon mal ein Achtungszeichen setzen. Wie es genau ausgegangen ist, könnt ihr hier nachlesen.

Aufstehen, Krone richten und weiter geht's

Bei den Offenen Marzahner Meisterschaften schnitten unsere Judolöwen der U12 leider nicht ganz so gut ab. Da ist noch Luft nach oben - beziehungsweise nach unten, denn unserem Trainer Benjamin Poljak, der an diesem Tag als Coach am Mattenrand stand, fielen vor allem Defizite im Boden auf. Aber hey - nobody is perfect! Also weiter fleißig trainieren und die Problemstellen angehen. Dann klappt's beim nächsten Mal auch nicht nur mit dem Nachbarn, sondern auch mit dem Gegner!

Brüssel im Frühjahr

Manneke Piss, das Atomium oder auch der Hauptsitz der Europäischen Union - all das hat unser Trainer Marcus Nietner...leider nicht sehen können!
"Aha. Und warum lese ich mir das dann durch", fragt ihr euch? Na, weil er doch dort beim EJU Kata-Turnier war! Einen kleinen Reisebericht findet ihr auf unserer Seite "Rückblick".

Nachwuchs mit "!"

Beim Neujahrsturnier in Alt-Glienicke setzten sich unsere jungen Löwen hervorragend in Szene und zeigten einmal mehr, dass auch in Zukunft mit ihnen zu rechnen sein wird.
Von 12 Chariten ergatterten 7 eine Medaille - und einen 2. Platz in der Gesamtwertung der U10 männlich gab es auch noch oben drauf!
Alle Ergebnisse und eine kleine Zusammenfassung findet ihr hier.

5 vor 12 und trotzdem ein neuer Rekord

Das Jahr 2016 ist keine 10 Wochen alt, da stellt ihr schon einen neuen Rekord auf! Beim ersten Judolöwen-Lehrgang in diesem Jahr waren ganze 37 Chariten dabei! So viele wie noch nie! Herrlich! (Ab jetzt verteilen wir die Ausschreibungen dafür immer erst eine Woche vorher - zwinker!)
Natürlich haben wir auch dafür wieder einen kleinen aber feinen Bericht für euch verfasst und hier hinterlegt.
Viel Spaß beim Lesen!

Einer geht noch!

Puh...da war einiges los in den vergangenen zwei Wochen. Aber auch wenn die Finger schmerzen und der Blick verschwimmt - für euch schreiben wir die Berichte, koste es was es wolle!
So dürfen wir voller Stolz verkünden, dass Sarah Gruhlke und Fabian Wendland sich bei der NODEM U18 & U21 für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert haben!! Und auch in Kremmen schnitten unsere Chariten in der U16 bemerkenswert gut ab. Einfach den Links folgen und schon habt ihr neuen Lesestoff!

Besser als die Pyronale!

In den beiden höchsten Altersklassen der Berliner Einzelmeisterschaften - der Königsklasse sozusagen - überhaupt einen Treffer zu landen, ist ja schon schwer genug!
Aber was unsere (fast schon) erwachsenen Judolöwen da abfeuerten -  Wahnsinn!
7x Edelmetall bei 8 Starterinnen und Startern - die Bilanz spricht wohl für sich!
Wenn unsere Trainer sie also mit Feuerwerkskörpern vergleichen, dann bleibt uns nur noch eines zu sagen: Beim nächsten Mal bitte nur noch im Takt der Musik werfen und dann ist es wirklich besser als jedes Feuerwerk!

Hier geht's zum Bericht!

Berliner Kata-Meisterschaft + Sportclub Charis 02 = voller Erfolg!

So einfach kann's gehen! Obwohl sich der Termin mit solch großen Turnieren wie der BEM U18/U21 und der DEM M/F überschnitt, war es eine rundum gelungene Veranstaltung mit dem SCC02 als Ausrichter. Ach ja - und erfolgreich waren wir auch in der Teilnahme!
Wie genau, das könnt ihr im Bericht nachlesen, den wir für euch auf unserer Rückblicksseite hinterlegt haben!

Kleine Löwen gaaanz groß!

"Oh, sind die süß!", "Ja, sie können aber auch mal zubeißen!" Nein, Quatsch - natürlich beißen unsere Chariten nicht. Dafür zeigten sie bei den diesjährigen Berlin Open der Altersklassen U9, U11, U13 und U16 vielmehr auf eindrucksvolle Weise, was es heißt, ein Judolöwe zu sein!
In unserem Bericht könnt ihr nachlesen, wer sich wie geschlagen hat. Eines ist aber schon jetzt klar - nämlich, dass das erst der Anfang war!

Gelukkig Nieuwjaar!

Hä? Was ist denn mit unserem Schreiberling los?! Tjahaha...wer (ein Sprachenlexikon) hat, der kann (eben mal nachschauen, wie man auf holländisch ein glückliches neues Jahr wünscht)!
Und was haben wir mit unseren lieben Nachbarn zu tun? Unsere U18er Damen waren am 09.01.2016 im schönen Eindhoven bei den diesjährigen Dutch Open!
Wer da war und wie es lief, haben wir für euch in einem kleinen Bericht auf unserer Rückblicksparte für 2016 zusammengefasst! Kleiner Tipp: Schaut euch auch unbedingt die Bilder an!

Der Weihnachtsmann kann Judo!

Nein, das haben wir uns nicht ausgedacht! Er hat's sogar bewiesen, war er doch am 12.12. bei der diesjährigen Weihnachts-Judo-Safari in Pankow ebenfalls dabei! Ja, richtig gelesen - der gute Mann im roten Mantel mit weißem Rauschebart ist regelmäßiger Gast beim Sportclub Charis 02! Dieses Jahr ließ er es sich nicht nehmen, die Belohnung in Form von Gutscheinen für die Abzeichen und einem Mini-Double aus Schokolade zu verteilen.
Aber das war nicht der einzige WOW-Moment in diesem Jahr. Was sonst noch so anders, neu oder ganz besonders toll war, könnt ihr in unserem kleinen Bericht nachlesen.

Advent, Advent - die Halle brennt!

Glücklicherweise nur im übertragenen Sinne - ihr könnt das Telefon also wieder weglegen!
Das erste Adventswochenende liegt hinter uns und damit auch der letzte Judolöwen-Lehrgang in diesem Jahr - und der war super! Warum? Lest doch einfach im Bericht nach, den wir für euch getippt haben!
Aber eines ist klar: Wer woanders war, war nicht dabei!

Liebes Tagebuch oder 21 Stunden wach - Yeah!

Was für ein Wochenende!! Der SC Charis ist am 15.11.2015 erstmals Ausrichter der Berliner Vereinsmannschafts-Meisterschaften für die U15 und die U18!
Eine absolut gelungene Veranstaltung, ein ereignisreicher und erfolgreicher Tag und echt feines Judo - das habt ihr verpasst, wenn euch euer Weg heute nicht ins Sportforum Berlin geführt hat.
Auf unserer Rückblicksseite haben wir für euch einen mal etwas anderen Bericht hinterlegt. Also schnell reinschauen und hoffentlich genießen!

Löwen wandern weiter

Achja...der Herbst! Laut einem Radiosender des RBB die schönste Jahreszeit nach Frühling, Sommer, Winter und Geburtstag! Aber es lässt sich auch super wandern im Herbst, zum Beispiel nach Wartenberg - dem 10. Wanderpokal hinterher!
21 unserer jungen Löwinnen und Löwen rangen um die begehrte Trophäe. Zwar blieb der Hauptpreis in anderen Händen, aber davon lassen wir uns nicht entmutigen - denn:

Löwen wandern weiter!

Hier könnt ihr euch den Bericht mit den Einzelergebnissen durchlesen!

Schrecklich viel Schönes an Halloween

Mein liebes Spukgespenst - war da viel los am letzten Oktobertag! Wettkämpfe und Turnier voll mit furchtlosen Jungs und Mädels und auch mit älteren Semestern, die für graue Haare keine Farbe mehr brauchen.
Verständlich, dass einem da der Schreck in die Knochen fährt. Deswegen gibt's diesmal auch nur einen kleinen Sammelbericht, damit ihr es schnell hinter euch habt!
Aber keine Angst - so zum Fürchten ist es gar nicht!

Im Herbst fallen nicht nur die Blätter

Sondern auch Kastanien, Eicheln...und Gegner auf die Matte!
So auch geschehen beim diesjährigen 3-Tore-Pokal in Jüterbog! Der Bericht dazu ist diesmal etwas anders - weniger Text und dafür mehr Bilderchens! Wir finden ihn trotzdem schön - ihr auch?

Löwengebrüll beim BJV-Sichtungsturnier

Bereits zm 40.(!) Mal fand am letzten Septemberwochenende das Pokalturnier "Silberner Roland" der Stadt Brandenburg statt.
Paul Strobach (U15) und Marvin Taterra (U18) sorgten bei diesem Sichtungsturnier des Brandenburgischen Judo-Verbandes für ordentlich Wirbel. Wir haben für euch natürlich wieder einen Bericht auf unserer Rückblickseite parat! Viel Spaß beim Lesen!

Wo Tradition und Innovation aufeinander treffen

Dass das passiert ist schonmal nicht so häufig - es sei denn, man bzw. frau kennt den Sportclub Charis 02!
So hat ein "Gedenk-Turnier" oftmals eine lange Tradition und möchte an etwas oder jemanden erinnern. Wenn bei einem solchen Wettkampf dann die Nachwuchstalente auf der Matte stehen, kann man manchmal sogar innovative Techniken oder Methodiken erleben. So geschehen auch beim diesjährigen Horst-Lieder-Gedenkturnier im Werner-Seelenbinder-Sportpark Berlin, bei dem wir natürlich auch wieder dabei waren.
In unserem Bericht könnt ihr nachlesen, wer wie gekämpft hat und warum unser Löwentrainer Christian Kaczmarek vollauf zufrieden ist.

Voll normaaal!

Wenn jemand so außergewöhnlich gut ist, dass man es schon "unnormal" nennen könnte, sind dann seine oder ihre tollen Leistungen eigentlich auch unnormal oder für diesen Menschen schon wieder normal?!

Aus dem Buch: Gedanken, die sich Redakteure mit zuviel Zeit machen, Band 1.
So, Konzentration wieder - der Bericht zum 15. Int. Mazda-Cup in Potsdam Babelsberg ist online. Ganze 20 Chariten nahmen teil und zeigten, dass sie nach 6 Wochen Sommerferien kein bisschen eingerostet waren! Schnell lesen und mitfreuen, wie toll das war!

Es war soooo cool...

Ja, war es wirklich. Es war die wohl kälteste Campwoche seit 2003, aber es war auch eine total coole Woche Judo-Sommercamp. Bericht und Fotos (Auswahl) sind online!

Hitze? Was ist das?

Gibt doch eh nur negative Kälte, würde der Physiker sagen. Völlig wurscht - trotz knapp 40°C war unsere Judo-Mini-Olympiade wieder äußerst gut besucht!
Apropos, Würstchen und Fleisch gab es auch! Ja, wir haben gegrillt! Ja, wir sind wahrscheinlich auch ein wenig irre, bei solchen Temperaturen noch extra Feuer zu machen.

Irre war es auch dieses Jahr wieder - im positiven Sinne! Hier könnt ihr euch den vollen Bericht zu Gemüte führen und ein paar Bilder sind auch dabei!

Der Knüller kommt aus Greifswald

Seien wir mal ehrlich: Derzeit gibt es nicht allzuviele gute Nachrichten aus Fernsehen und Presse. Da ist es doch mal schön, wenn ihr genau wisst, dass auf unserer Homepage und unserem Facebook-Auftritt immer gute Laune herrscht!
In diesem Sinne - schnell auf den Link hier klicken, der euch zum Bericht der NODEM U15 vom 27.06.2015 bringt. Zwar waren von unseren 4 qualifizierten Startern nur 3 vor Ort. Aber die sorgten für echt gute Nachrichten!

3 Dompteure für 31 hungrige Löwen

Die Zahl kann man gar nicht of genug betonen: 31 Teilnehmer des SC Charis bei einem Turnier!! Das gab's schon lange nicht mehr! Die Veranstalter des Bamibiniturniers in Hoppegarten dürften am 20.06. auch nicht schlecht gestaunt haben - die Halle war brechend voll!
Wir haben für euch einen kleinen Bericht und die komplette Ergebnisliste an der gewohnten Stelle hinterlegt - und Fotos gibt es da auch (Danke, Christian!). Aber nur ein paar, das komplette Album mit allen 71 Bildern könnt ihr euch bei Facebook anschauen (ja, auch Nicht-Facebookianer können darauf zugreifen). Den Link findet ihr hier.

Nen entspannter Sonntag

Der sieht für einige so aus: gemütlich ausschlafen und dann im Garten bei Kaffee und Kuchen die Sonne genießen!
Für manche jedoch sieht das so aus: 8 Uhr nachts in der Halle aufschlagen, Matten aufbauen, Kaffee kochen (ganz dringend einen davon probieren!) und dann 3 Stunden lang die Prüflinge kritisieren und meckern. Also ehrlich - wat manche so unter Entspannung verstehen...da können wir nur den Kopf schütteln!
Denn unsere 3 Prüfer Christian Kaczmarek, Felix Hartmann und Marcus Nietner mussten gar nicht meckern und viel zu kritisieren gab es bei der Braungurtprüfung auch nicht.
Es waren übrigens nicht nur unsere 4 Damen vor Ort. Auch Gäste vom TSV Rudow, von den Sportfreunden Kladow und dem PSV Olympia durften wir begrüßen.
Einen Bericht findet ihr wie immer in unserer Rückblickssparte. Den offiziellen Text mit allen Ergebnissen gibt es demnächst auf der Homepage des JVB zu lesen.

Starke Konkurrenz für unsere Löwen

Wenn sich ein Turnier seit 20 Jahren nicht nur hält, sondern dabei sogar noch immer weiter wächst, dann muss es wohl ein Gutes sein! Der internationale Tuzla-Cup ist auf jeden Fall solch ein Turnier! Dieses Jahr waren wieder unglaublich viele Starter aus aller Herren Länder dabei - und natürlich auch wir in persona unserer erfahrensten Kämpfer Sarah Henkel, Nati, Wacho und Fabian. Wie die sich geschlagen haben, könnt ihr hier nachlesen!

Und - ganz im Sinne des Erfinders - könnt ihr hier etwas für eure Bildung tun. In diesem Youtube-Video von Sportfanat Berlin erfahrt ihr, was eigentlich hinter dem Namen steckt!

Charis goes to Hollywood!

Najut, noch nich janz. Aber ein erster Schritt ist getan: Der Internetkanal www.hauptstadtsport.tv hat auf seiner Seite nämlich einen coolen Bericht von der BEM der U15 veröffentlicht. Mit dabei: Ein Interview mit der Erstplatzierten Cheyenne Schneider vom Sportclub!!
Im Bericht auf unserer Seite haben wir für euch nebst Text und Bildern auch den entsprechenden Link hinterlegt! Also schnell reingeklickt!

Duuu, bist Du ein Schaffner?

Die Frage wurde glücklicherweise nicht an Herrn Günter Krüger gestellt, der sich beim 3. Judolöwen-Schnuppertraining am Kindertag die Ehre gab! Doch wann sehen die Kids schon mal einen Trainer mit einem rot-weißen Gürtel - in Judokreisen manchmal auch "Schranke" genannt! So oder so war es ein absolutes Highlight und ein tolles Training für alle Beteiligten!
Hier könnt ihr euch ein paar Bilder anschauen und den kompletten Bericht lesen.

Noch 'ne BEM?!

Jap, denn jede Altersklasse soll zum Zug kommen dürfen. Am letzten Tag im Mai war es dann Zeit für die U13. Drei unserer Jungs waren hier am Start - einer sogar zum letzten Mal. Ob der Abschied gelungen war und um wen es überhaupt geht, erfahrt ihr hier.

Der Nachwuchs steht bereit

Unser Nachwuchsprogramm bei den Judolöwen trägt Früchte! Zu den letzten Wettkämpfen kamen nebst alten Bekannten auch immer mehr neue Gesichter dazu.
Zuletzt unterstrichen einige von ihnen bei der Berliner Einzelmeisterschaft der U11 im Sportforum Berlin ihr Potenzial.

Hier steht ein Bericht für euch bereit!

Viele kleine Kinder...

...mit wenig Gewicht kämpfen um die besten Plätze auf dem Podium.

300 Kinder, 42 Schulen, 8 Stunden Wettkampf... was da los war, erfahrt Ihr hier.

Die einen ziehen den Bollerwagen...

...die anderen ziehen in die Sporthalle, streifen sich ihren frischgewaschenen Judo-Gi über und zeigen den Prüfern, was sie von Judo wissen!
Denn auch das konnte man(n) am diesjährigen Vatertag machen - die zentrale Dan-Prüfung des Judoverbandes Berlin in Reinickendorf besuchen. Sabrina Feld und Felix Hartmann stellten sich dieser Herausforderung. Wie es ausging, erfahrt ihr hier!

Aller Anfang ist schwer!

Diese alte Weisheit bekamen 4 unserer erfahrensten Sportler beim internationalen Nachwuchsturnier der U18  - dem European Cadet Cup am ersten Maiwochenende zu spüren. Dieses Turnier ist aber auch einfach etwas Einmaliges! 663 Athleten aus 37 Ländern - das spricht für sich! Wir möchten euch den Bericht wärmstens ans Herz legen. Reinschauen lohnt sich!

Double-Party beim SC Charis 02!

Was die einem beim Ballsport gerne möchten, haben wir schon in der Tasche! Denn seit dem vergangenen Sonntag sind unsere Trainer Felix Hartmann und Marcus Nietner nicht nur erneut Berliner Meister in der Nage no kata sondern ebenfalls Erstplatzierte in der Katame no kata!
Hier findet ihr den Bericht!

Zu starke Gegner...

...sind nur noch ein Grund, noch härter zu trainieren! Medaillen gab es zwar beim diesjährigen ega-Pokal für unsere Jungs nicht -  aber is' ja auch ega(l)!
Dafür kämpften auch sie mit Herz und Hirn! Hier könnt ihr euch den Bericht durchlesen.

Löwenstark in Erfurt

Mehr als 500 Teilnehmer aus 8 Nationen - und unsere Löwinnen weit vorn mit dabei! Starke Kämpfe mit viel Herz, exquisites Judo zum Mitfiebern, (fast) abgewürgt und trotzdem weiter gemacht und strategische Winkelzüge - das alles wurde beim diesjährigen Internationalen Messe-Cup in Erfurt geboten! Da soll noch mal einer sagen, Judo hätte nichts zu bieten!
Unsere heiße Empfehlung: lest euch den Bericht durch! Hier geht's lang!

Übrigens: Nicht nur in Thüringen waren wir zugegen. Die Jüngsten zog es am gleichen Tag nach Fürstenwalde zum Spree-Cup! Auch dort ging es heiß her! Den Bericht findet ihr hier.

Massenausbruch gefolgt von Mega-Raub!

Gleich 23 Judoka nutzten die Gunst der Stunde und entkamen am 25.04.2015 aus ihren gewohnten Trainingshallen um gleich danach beim Don Alfredo-Cup in Berlin-Neukölln 23 Medaillen abzugreifen und wieder zu verschwinden!
Laut Zeugenaussagen handelte es sich um gleichermaßen hoch effiziente wie auch friedliche Räuber. Den kompletten Beitrag aus den Nachrichten findet ihr hier.

Dietlinds Tanzmäuse glänzen beim Katzenball

Einmal im Jahr begeistern Dietlinds Tanzkinder eine stetig wachsende Zuschauerschar. Am 12.04.2015 gaben sich die Tanzmäuse beim Katzenball in Buch die Ehre. Ein kurzer Bericht mit vielen schönen Fotos findet sich hier.

"Alle Jahre wiiieder..."

"Ja, is denn heut scho Weihnachten?" würde jetzt wahrscheinlich der Kaiser Beckenbauer fragen. 'Türlich nich! Und was soll dann das Lied?! Puh...ok, erwischt - wissen wir auch nicht. Was wir aber wissen ist, dass auch beim diesjährigen Training während der Osterferien alle wieder mit viel Spaß bei der Sache dabei waren. Hier könnt ihr euch den Bericht anschauen!

10 (Edel-)Osterhasen in Falkensee entdeckt

Wer suchet, der findet heißt es. Also haben wir uns kurz vor Ostern gedacht, wir lassen einfach mal mehr ganze 15 unserer Chariten suchen. Von den ganz jungen bis zu den fast Erwachsenen waren alle mit Eifer dabei und hielten beim Pokalturnier der Stadt Falkensee ihre Augen nicht nur auf die Gegner gerichtet. Und tada! Gleich 10 Osterhasen in Form von Medaillen brachten sie wieder mit nach Berlin! Viel hilft eben manchmal doch viel! Hier gehts zum Bericht.

Nachwuchs gesucht!

Unser Programm der Talenteförderung im Judobereich, die "Judolöwen" kennt ihr ja schon von unzähligen Berichten. Aber naturgemäß werden wir alle älter (schnief) und deshalb sind wir auf der Suche nach Nachwuchs für die Judolöwen.
Am vergangenen Montag war es dann erstmalig soweit! Interessierte junge Judoka ab 6 Jahren trafen sich beim Judolöwen-Schnuppertraining in der Paul-Lincke-Halle. Hier geht's zum Bericht.

Edles aus dem Norden

Genauer gesagt: aus Greifswald! Denn dort stieg am 15.03.2015 der Hanse-Cup für die Altersklasse der U18. Jaa, da hängen die Trauben schon etwas höher. Drei unserer Judolöwen streckten ihre Pranken danach aus und...tja, wenn ihr wissen wollt, wessen Arm lang genug war - dann schnell hier nachschauen!

Die wohl beste Minutenterrine wo gibt!

Aua! Während sich unser Redakteur vor Schmerz schüttelt, könnt ihr euch ja schon mal den tollen Bericht des Georg-Knorr-Cups durchlesen. Neben einer coolen Tasse und einem kompletten Satz Edelmetall gab es auch noch einen dicken Pokal für den Sportclub! Ein durch und durch gelungener Tag beim DJB-Sichtungsturnier für die U15!
Apropos super gelungen: Unser Talentschmied Christian Kaczmarek ist nicht nur ein toller Trainer und Mensch. Jetzt hat er auch noch seine zweite Leidenschaft entdeckt: das Filmen! Wir möchten euch wärmstens seinen Video-Rückblick des Wettkampfes empfehlen - zu finden auf unserer Facebook-Seite "Sportclub Charis 02 e.V." und auch in unserer brandheißen SCC-App (erhältlich für Android und iOS)!

Oh, mon deo!

Nur einen Tag vor dem Sichtungsturnier der Damen standen die Jungen der U15 unter Beobachtung - beim 22. Mondeo-Cup!
Zwei unserer Judolöwen, Bruno Scholz und Luka Gamrekelashvili, waren mutig genug, bei diesem sehr stark besetzten Turnier mitzumischen.
Ob und wie ihnen das gelungen ist, könnt ihr hier nachlesen.

 

 

Ab in den Süden

Nach Mauritius! Da soll es ja auch sehr schön sein! Aber warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Also ging es am 07.03. ab nach Jüterbog. Das spart Sprit und irgendwas mit "Mauritius" soll es da auch geben - und zwar das gleichnamige Turnier! Wir können euch sagen: Da war et ooch schön! 14 Medaillen und 2 Pokale brachten unsere Löwen wieder mit nach Hause! Hier gibts den Bericht zum Nachlesen.

3 Löwen in Gmunden

Vergesst Bruno, den "Problembären"! Jetzt wurden Löwen in Österreich gesichtet! Wir können aber Entwarnung geben: Bei diesen Exemplaren handelte es sich um unsere drei Judolöwen Sarah Gruhlke, Celina Helm und Luka Gamrekelashvili. Die sind harmlos (jedenfalls für die meisten) und waren dort auch nur anlässlich des 2. Internationalen Turniers, bei dem sie wirklich hervorragende Leistungen erzielten! Hier geht's zum Bericht.

OMMmmm...

...immer aus der Mitte heraus! Jaja, ab und an eine kleine Meditations- oder Entspannungsübung zwischendurch schont das Nervenkostüm und beruhigt. Ruhe, Gelassenheit und starke Nerven mussten auch unserer Chariten bei den diesjährigen Offenen Marzahner Meisterschaften (kurz: OMM) beweisen. Das klappte leider nicht bei allen. Das Ergebnis ist dennoch in Ordnung. Wir hoffen, unser Bericht gefällt euch besser als diese ellenlange Herleitung! ;)

Diese Zwei sind nicht zu (s)toppen

Den einen sieht und hört man häufig, die andere fällt nur auf, wenn sie Euer Konto leer räumt, um die Mitgliedsbeiträge einzuziehen.

Aber eines haben beide gemeinsam:
Sarah Schiller und Christian Kaczmarek sind im März diesen Jahres bereits zehn (10! ZEHN! ZEEEEEHHHHEEEEEN) Jahre beim Verein angestellt. Beide wurden bei uns zum Sport- und Fitnesskaufmann/-frau ausgebildet und anschliessend übernommen (wir wären ja auch schön blöd gewesen, solche Talente wieder ziehen zu lassen).

Sarah und Christian gestalten das Leben im und mit dem Verein entscheidend mit und geben uns das Gesicht, das Ihr so mögt: Die eine mit ihrer Kompetenz in Sachen Buchhaltung und Mitgliederverwaltung und der andere mit seiner Kompetenz in der Vermittlung von Judo an kleine und große Judoka.

Oder, um es mal den Chef sagen zu lassen: Ein Tag ohne Sarah im Büro ist ein verlorener Tag und ein Training ohne Christian ist wie Brause ohne Sprudel.

Bleibt uns noch recht lang erhalten, Ihr beiden.

(Fast) Wie bei den Großen

Möglich, dass einige unserer Chariten sich die Kämpfe der deutschen Athleten beim Grand Prix in Düsseldorf angeschaut haben und sich davon anstecken ließen. Jedenfalls kann man sich über die Ausbeute beim diesjährigen Pharmaturnier in Kremmen nicht beklagen. Tolle Kämpfe, schöne Techniken und 5x Edelmetall sprechen für sich. Hier gibts den Bericht und digitale Gemälde zum Nachlesen!

Die Fahrscheine, bitte!

Mit dieser Frage wurden die meisten von uns schon einmal aus dem erholsamen Nickerchen in der S- oder U-Bahn geholt. Gut, wenn man dann einen hat (vorzeigen und dann wieder "Gute Nacht!").
Unsere 4 Chariten bei der NODEM mussten sich ihre Tickets allerdings erst hart erkämpfen. Leider fährt aber nicht jeder nach Herne zur Deutschen Einzelmeisterschaft.
Im Bereich Rückblick haben wir für euch einen Auszug aus dem Fahrtenbuch bereit gestellt. Einfach hier klicken und lesen.

Charis stellt den neuen Braungurtbeauftragten in der Berliner Judolandschaft

Unser langjähriger Trainer (er feiert dieses Jahr sein 10jähriges Angestelltenjubiläum) Christian Kaczmarek (2. DAN) beginnt das Jahr 2015 mit einem besonderen Vorsatz: Seit 1.1.2015 ist er der neue Braungurtbeauftragte des Berliner Judoverbands.

Christian löst damit Marco Beischmidt ab, der 13 Jahre lang diese Aufgabe mit großem Engagement ausgefüllt hatte und bereits Ende 2014 im Brandenburger Landesverband als Vorsitzender der Dan-Kommission der Kreisunion 3 bestimmt worden war.

Christian wird zukünftig, mit der Unterstützung durch Nikolas Schäfer, über's Jahr verteilt zentrale Vorbereitungslehrgänge für angehende TrägerInnen des 1. Kyu anbieten.

Ronny who?

Die Kinderkanalsparte des öffentlichen Fernsehens propagiert eine Kunstfigur namens Ronny Danger, der regelmässig an wagemutigen Selbstversuchen scheitert.

Das können wir besser: Wir haben auch einen Ronny, der allerdings auf den Nachnamen Spletzer hört und seit Dezember 2014 unsere Yogasparte betreut. Ronny löst damit das Pilates-Angebot Freitag abends in der Trelleborg-GS ab. Der neue Freitag Abend besteht jetzt aus Vinyasa Yoga (mehr dazu hier) und wir empfehlen dringendst, einmal probehalber vorbei zu schauen. Diese Einladung gilt selbstverständlich für SIE und IHN.

Was lange währt, wird endlich gut

Stimmt! Denn lange war die Vorbereitungszeit unserer älteren Semester für die zentrale Dan-Prüfung am zweiten Adventssonntag und gut war das Ergebnis!!

Wer sich dieser Herausforderung stellte und wie sie sich dabei anstellten, könnt ihr hier nachlesen!

Da will man mal hin...

Eingangstür des Kodokan in Tokyo, Japan. (c) Benjamin Poljak.

Da isse...

Schöner als die Überschrift: unsere neue Vereinskollektion ist am Start. In Kooperation mit unserem Partner ereas e.K. bieten wir Sporttaschen, Präsentations- und Teamjacken, Kapuzenpullis und T-Shirts mit Vereinslogo und Aufdruck Judoteam. Neugierig? Dann schnell die Kollektion angeschaut! Wir freuen uns auf Eure Bestellung!

Jugend-Judo

Hilfe, mein Kind wird älter...

Kein Problem. Grundschule erfolgreich überstanden? Jetzt geht's an die weiterführende Schule? Was passiert mit dem Judotraining?

Wir haben die Antwort und das passende Angebot:
Mittwochs kümmern wir uns gerne um alle Heranwachsenden (ab 7. Klasse). Von 17:30 - 18:30 sind wir in der Turnhalle der Paul-Lincke GS für Euch da.

Also: Weg mit den Hausaufgaben, her mit dem Judogi und ab zur Halle! Wir erwarten Euch!

Sonderangebot Rückenaufnäher!!!

Liebe Mitglieder des Sportclub Charis 02 e.V. aufgepasst! Ab sofort verkaufen wir unsere großen Judolöwen-Rückenaufnäher (siehe Foto) für nur 5 Euro!!! Greift zu, ehe unser Vorrat an Aufnähern aufgebraucht ist.

Über den Sportclub Charis 02 e.V.

Der Sportclub Charis 02 e.V. bietet Ihnen und Ihrer Familie die Möglichkeit, preiswert und wohnortnah Sport zu treiben.
Zur Zeit hat der Sportclub an ca. 30 Berliner Schulen und Kitas in verschiedenen Stadtbezirken Sportangebote.

Für die Suche nach passenden Trainingsangeboten stehen Ihnen unter "Training" umfangreiche Filtermethoden zur Verfügung. Übrigens: die erste Trainings- bzw. Kursteilnahme ist immer kostenlos (auch "Schnuppertraining").

Der Sportclub Charis erweitert seine Angebote ständig, besonders nach den Sommerferien. Es lohnt sich, regelmäßig vorbeizusehen.

Wenn wir Ihr Interesse an einem Eintritt geweckt haben, wenn Sie Vorschläge, Anregungen oder Kritik haben, scheuen Sie sich nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

SC Charis App ist online

Android app on Google Play

Zertifizierter Verein im Deutschen Judobund

SCC02 Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand sein- mit unserem Newsletter.

*
Judolöwen

Unser Projekt für Talentförderung im Judo. Genauere Infos gibts hier.

Rückenaufnäher

In unserer Kollektion erhältlich oder auch zum Selbst-Bestellen