20. Neujahrsturnier

Caroline und Milou kämpften beide in der Altersklasse U10.

Caroline konnte in ihren zwei Kämpfen viele Erfahrungen sammeln – leider reichte es nicht für einen Sieg.

 

Milou hingegen konnte alle ihre vier Kämpfe gewinnen. Mit Techniken wie Ippon Seoi-Nage ließ sie ihren Gegnern keine Chance. Auch der Übergang vom Stand in den Boden war erschreckend gut. Milou griff ununterbrochen an, sodass ihre Gegner selbst nie zum Angriff kamen. Klasse Leistung!

 

In der nächst höheren Altersklasse – U12 bei den Jungs – startete Arvid.

Für ihn war es im ersten Kampf sehr bitter, weil ihm auf den Fuß getreten worden ist, was ihn zu Fall brachte. In diesem Kampf hatte Arvids Gegner sehr viel Glück.

Im anschließenden Kampf sah das aber wieder ganz anders aus. Arvid wollte es nun allen zeigen und gewann einen Kampf nach dem Anderen. Er war nicht mehr zu halten!

 

Bei Anton sah es Anfangs ähnlich aus. Auch er wurde in der ersten Runde vom Pech verfolgt. Er zeigte durch eine hohe Angriffsfrequenz seine Fähigkeiten, konnte seinen Gegner aber erst eine Sekunde nach Beendigung des Kampfes auf die Matte donnern. Sehr ärgerlich, denn hätte er Anton seinen Gegner nur wenige Sekunden früher geworfen, hätte er diesen Kampf ganz klar gewonnen. Da er aber nun keine Wertung hatte als der Kampf beendet worden war, entschied sich der Kampfrichter im Hantei gegen Anton.

Das ließ Anton nicht auf sich sitzen und entschied den zweiten Kampf für sich!

 

Luca ging als dritter an den Start. Ihm kribbelte es schon in den Fingern und er schaffte es im ersten Kampf seinen Gegner mit einem unvergleichbaren Kata- Seoi-Nage auf die Matte zu katapultieren. Kaum war der erste Kampf beendet wollte er schon wieder in den Zweiten, aber da musste er sich noch ein wenig gedulden.

Als es endlich soweit war und er zweite Kampf anstand, war Luca bereit und riss seinen Gegner zu Boden, wo er ihn bis zur vollen Wertung festhielt.

Trotz den zwei harten Kämpfen zuvor, gab Luca in seinem letzten Kampf Vollgas und ließ es ordentlich krachen. Die Gold-Medaille war ihm sicher!

 

Maurice warf seinen Gegner im ersten Kampf auf die Matte, klingt erstmal völlig normal – wenn das ganze nicht einer Hollywood-Scene ähneln würde. Maurice hob sein Gegner komplett von der Matte und schickte ihn dann kurzer Zeit später gleich wieder nach unten auf die Matte. Man konnte in diesem Moment viele staunende Gesichter in der Halle finden.
Leider verlor er im zweiten Kampf gegen einen sehr starken Gegner. Im nächsten Kampf musste er sich dann gegen seinen Freund und Teamkollegen Arvid geschlagen geben.

Bernardo kam als letzter dran. Umso mehr sah man Bernardo das Verlangen an, auf die Matte zu gehen und zu gewinnen. Die ersten zwei Kämpfe gewann Bernardo problemlos – seine Gegner sahen keine Sonne.
Im dritten Kampf verlor Bernardo unglücklich. Hier war er selber ein wenig enttäuscht. Im letzten Kampf konnte Bernardo aber nochmals mit seinem Taio-Toshi glänzen.

Als nächstes waren die Mädels in der u12 an der Reihe.

Nala zeigte schon in ihrer ersten Runde einen ausgezeichneten Bodenkampf. Sie hielt ihre Gegnerin mit Kesa-Gatame fest. Runde 1 - gewonnen! 
Auch im zweiten Kampf bestätigte sie, dass in Sachen Boden niemand ihr etwas vormachen kann - hier konnte sie ein zweites mal, durch einen Festhaltegriff gewinnen. Den nächsten Kampf konnte Nala ebenfalls für sich entscheiden. Nala Stand nun im Finale und war dementsprechend durch die vorrunden ausgepowert. Trotz einer Verletzung während des Kampfes, konnte Nala siegen und hatte somit die wohlverdiente goldene Medaille. Hammer Leistung!

 

Josi kämpfte sich genauso wie Nala tapfer ins Finale. Mit Techniken wie Tai-o-toshi und anderen exotischen Fußwürfen war allen klar - Josi möchte gewinnen. Und so geschah es auch! Auch wenn sie im Finale eine sehr starke Gegnerin hatte, gab Josi nicht auf und setzte eine Technik nach der anderen nach. Es schien so, als möchte Josi ihrer Gegnerin gar keine Ruhe mehr lassen... 
Als Josi dann auch durch einen sehr tiefen und auch blitzschnellen Taio-o-toshi ihre Gegnerin zu Boden schmiss, war auch ihr, die Gold-Medaille sicher. Stark gemacht!

Maya verlor leider ihren ersten Kampf. Dafür gewann sie die darauffolgenden Kämpfe souverän. Mit Ausdauer und Schnelligkeit sicherte sich Maya einen tollen dritten Platz. 

2x Gold & 1x Bronze für die Mädels in der u12!

 

 

Alle Kämpfer haben super Leistungen gezeigt. Weiter so!