25. Kreispokal Königs Wusterhausen 10.12.2017

In Königs Wusterhausen konnten zwei unserer U18-Judoka ganz besondere Leistungen zeigen.

Antonia Kehne und Paul Strobach waren super motiviert und wollten unbedingt gewinnen!


Antonia ging in der Gewichtsklasse -70 kg an den Start.

Bei ihrer ersten und leider einzigen Gegnerin griff sie gleich mit einem wuchtigen O-uchi-gari an, den ihre Kontrahentin jedoch roch und rechtzeitig ausweichen konnte.

Kurz danach, als die beiden in den Bodenkampf übergegangen waren, wurde Antonias Bein „geklammert“. Zum Glück schaffte sie es ihr Bein zu befreien und ihre Gegnerin bis zum Ende festzuhalten.

Ippon und Gold!


Paul hatte in der Gewichtsklasse -55 kg vier harte Kämpfe.

Im ersten Kampf hatte Paul mit dem Griff des Gegners zu kämpfen. Dieser hielt öfter mal seine Arme in den Weg, sodass es für Paul sehr schwer war effektiv anzugreifen. Gleichzeitig konnte Paul einen Angriff nicht abwehren und der Gegner machte eine Waza-Ari Wertung. Bis zum Schluss versuchte er hartnäckig aufzuholen, leider schaffte er es nicht.

Im zweiten Kampf wurde Paul mit einem Tomoe-Nage überrascht und auf die Seite geworfen, wodurch sein Gegner mit Waza-Ari in Führung ging. In den nächsten Minuten kam Paul in einen, von außen betrachtet, ziemlich engen und sicheren Festhaltegriff, trotzdem schaffte er es sich daraus zu befreien, jedoch konnten die Punkte bis zum Ende des Kampfes nicht ausgeglichen werden.

Vor dem dritten Kampf war Paul besonders motiviert und wollte alles geben, um diesen Kampf für sich zu entscheiden. Und so geschah es auch! Am Anfang „verpasste“ Paul seinem Gegner zwei Shidos und in den letzten Sekunden schaffte er es ihn sicher mit Kami-Shio-Gatame festzuhalten, sodass der Gegner schon nach 5 Sekunden keine Lust mehr hatte und aufgab.

Drei harte Kämpfe waren vorbei, nun ging es zum vierten. Bei dem versuchte Pauls Gegner ständig zu kontern und schaffte es ihn auf Waza-Ari zu werfen. Kurze Zeit später hatte Paul die Chance den Kampf zu gewinnen, indem er seinen Gegner festhielt. Jedoch unterbrach der Kampfrichter unerwartet und Paul konnte die Runde nicht mehr für sich entscheiden.

Paul wurde 3. Platz!


2 Kämpfer, 2 Medaillen. Beide haben gut gekämpft und uns ist aufgefallen, dass sie unglaublich stark im Boden sind!

Wir sind super stolz auf die beiden!!!