Benjamin Poljak - Trainer im SCC02 Teil 2

Diese Rahmentrainingspläne sind mit dem Terminplan und unserem Judolöwen-Konzept verzahnt. Hier ein Beispiel: Aktuell bereiten sich unsere U13er Judolöwen für zwei Highlights in ihrem Wettkampfjahr vor, zum einen für die Berliner Meisterschaft und zum anderen für ein hochkarätiges Bundessichtungsturnier in Erfurt. Wer sich hier platzieren möchte, muss sich über lange Zeit darauf vorbereiten. Das zu planen ist meine Leidenschaft, trainieren müssen die Löwen natürlich selber.

Mein Training ist so konstruiert, dass die Inhalte für alle Judokas in allen Könnensstufen praktiziert werden können: Wer weiter fortgeschritten ist bekommt Zusatzaufgaben bzw. ein individuelleres Training. So hat einer unserer Athleten (Fabian Wendland) beispielsweise letztes Jahr als bester Judoka aus der U21 in seiner Gewichtsklasse bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Männer den 5. Platz belegt.  Er hat 2018 zudem an der Qualifikation zur Europameisterschaft der Junioren (U21) gearbeitet.

Hier arbeite ich als Vereinstrainer Hand in Hand mit Landes- und Bundestrainern. Dabei werde stets von unserem Vorstand Andreas Kolbig gut beraten (6. Dan, Diplom-Trainer, Deutscher Meister 1995 und Präsident des Judo Verbandes Pfalz).

Die selbstgedrehten Videos spielen eine zentrale Rolle in meiner Arbeit. Einige Videos sind für alle frei zugänglich - die meisten sind jedoch passwortgeschützt. Wir haben nun beschlossen, den Kreis der Benutzer zu erweitern, indem wir auch unsere Mitglieder daran teilhaben lassen.

Hier zeige ich per Video auf der Plattform Vimeo, wie ich eine Trainingseinheit plane. Dieses Video ist ein kurzer Ausschnitt, der für alle zugänglich ist. Ich gehe hier auf einen kleinen Teil der Grundkampfkonzeption des DJB ein. Wer mehr Interesse hat und wer Zugang zu fast 180 Technik-Videos von mir bekommen möchte, schreibt eine Mail an benjamin.poljak@scc02.de und ich teile euch das Passwort zu allen Videos mit.